TSG Reiskirchen vs. HSG Lollar/Ruttersh. III 24:17 (10:7) - Endlich wieder ein doppelter Punktgewinn


zurück zu den Spielberichten 2016/2017 der Männer


Im Heimspiel gegen die SG Lollar/Ruttershausen stand für die TSG einiges auf dem Spiel, denn gegen das Tabellenschlusslicht mussten unbedingt Punkte eingespielt werden, wollte man den Abstiegskampf nicht noch verschärfen. Obwohl die TSG in der ersten Halbzeit häufig die notwendige Anspannung vermissen ließ und phasenweise etwas zu lässig in ihren Angriffsbemühungen agierte, erspielten sich die Männer der TSG doch, durch ihre sehr gute Abwehrleistung, bis zum Pausenstand von 10:7 eine verdiente Führung.

 

In der zweiten Halbzeit kam die SG Lollar/Ruttershausen frischer aus der Kabine und egalisierte kurzerhand beim Spielstand von 12:12 das Spielergebnis. Fortan wogte das Spiel hin und her, so dass sich bis zum 16:15 für die Hausherren kein Team einen entscheidenden Vorteil erarbeiten konnte. Ab diesem Zeitpunkt gelang der TSG „den Schalter umzulegen“ und plötzlich verlief das Spiel, wie man sich es von Beginn an gewünscht hatte.


Aus einer gut gestaffelten Abwehr heraus, ergaben sich zahlreiche Tempogegenstöße und es schien, als wäre eine Last von den Schultern der TSG-Männer gefallen zu sein. Spielfreude und Entschlossenheit ermöglichten einen 6:0-Lauf, der die bis dahin tapfer kämpfenden Gäste endgültig auf die Verliererstraße brachte. Obwohl die Gäste im Anschluss mit einer extrem offensiven 3:3 Abwehr versuchten das Unheil abzuwenden, war die TSG nicht mehr aus der Spur zu bringen und landete letztlich einen verdienten Sieg.

 

Besondere Erwähnung gebührt der Leistung von TSG Kreisläufer Eduard Martel, der an diesem Tag aufopferungsvoll in der Abwehr agierte und jede Angriffsbemühung der Gäste mit Entschlossenheit vereitelte. Zudem war er im Angriff ein ständiger Unruheherd in den gegnerischen Reihen und erzielte insgesamt, zur Krönung seiner Leistung, fünf Treffer.

 

Den Schwung dieses Sieges gilt es nun mitzunehmen in die nächste Woche, in der es zum Derby gegen den Nachbarn aus Fernwald, der im Moment allerdings sehr stark aufspielt, kommt. Für Spannung dürfte also gesorgt sein.

 

Für die TSG spielten: Robin Licher, Pascal Möbus, Marc Licher (1), Dennis Gomes Marques (4), Robert Wallner (1), Patrick Arnold, Lukas Volk (4/1), Maik Simasek (3), Frank Lindenstruth (5), Tom Jakob, Sebastian Heuser (1), Eduard Martel (5), Sven Kraus

 

FINDE UNS AUF FACEBBOOK




NÄCHSTER HEIMSPIELTAG





STARKE PARTNER